Geförderte Beratung Unternehmen in Schwierigkeiten

Plötzliche Herausforderungen

So gut alles geplant ist, es kann doch immer anders kommen. Dies gilt vor allem für die Herausforderungen der jüngsten Zeit, die plötzlich und für manche mit großen Auswirkungen eingetreten sind. Es ist nicht leicht, das Unternehmen aufrecht zu erhalten, wenn Umsätze für geraume Zeit wegfallen, während Kosten normal weiterlaufen. Doch nicht nur die Finanzprobleme sind zu lösen, es müssen gleichzeitig neue Strategien entwickelt werden, die das Unternehmen für die Veränderungen des Wirtschaftslebens fit macht. Der disruptive Wandel ist nicht neu, aber Digitalisierungsanforderungen werden nun noch deutlicher. Es bedarf neuer, flexibler Konzepte, um bewährte Geschäftsmodelle sinnvoll zu ergänzen.

Cashflow, Workflow und Digitalisierung

Zunächst ist der Überblick über ausstehende Zahlungen und damit die kurz- bis mittelfristige Liquidität wichtig. Die Sicherung der Finanzierung ist Voraussetzung für die Fortführung des Betriebs und die Sicherung von Arbeitsplätzen. Der nächste Schritt ist die Analyse des Marktes, konkret die Frage: wie kann ich meinen Kunden ab jetzt am besten helfen und liefern, was sie brauchen? Erst dann lassen sich organisatorische Veränderungen planen und umsetzen, die wiederum Voraussetzung für die Anpassung des Geschäftsmodells sind. Kundennutzen und Flexibilität sind essentiell, dazu gehören auch neue Wege der Kommunikation und Lieferung, die offline und online verbinden.

Beratung für Unternehmen in Schwierigkeiten mit 100% Förderung

Jedes Unternehmen mit akutem oder in Kürze zu erwartendem Verdienstausfall – beispielsweise durch den Shutdown infolge von Corona – kann einen Antrag auf eine zu 100% geförderte Krisenberatung stellen. Der Antrag erfolgt beim BaFa nun auch ohne Erstgespräch und ohne Vorleistung des Unternehmens. Ich helfe als gelistete Beraterin gern bei der Klärung der Antragsvoraussetzungen.